Landschaftspflege

Wir haben mehrere eigene und gepachtete Flächen in Pflege, die aufgrund von Lage, Boden und Artenvorkommen einen besonderen Schatz für die Natur darstellen. Damit dies so bleibt, sind umfangreiche Pflegemaßnahmen wie Entbuschungen, Mäharbeiten und Instandhaltung von Biotopen ein wichtiger Teil unserer Arbeit.

 

Auf den folgenden Seiten stellen wir unsere Flächen vor:

Steinbruch Eulenberg

Das Naturschutzgebiet Eulenberg hat eine Größe von 16,3 Hektar. Als ehemaliger Basaltsteinbruch bietet er mit seinen Halden und dem Kratersee bietet er vielen wärmeliebenden, seltenen Arten einen einzigartigen Lebensraum. Außerhalb wurde zudem eine Obstwiese angelegt.

Mehr lesen...

Orchideenwiesen in Käsberg

Der NABU Rhein-Sieg besitzt in Eitorf-Käsberg eigene und gepachtete Wiesen, auf denen das Knabenkraut Dactylorhiza maculata prächtig gedeiht. Zudem wurden im Randbereich Temporärgewässer für Amphibien angelegt.

Mehr lesen...

Obstwiese in Eitorf-Rodder

Obstwiesen sind ein wertvoller Lebensraum, der im Rhein-Sieg Kreis weithin landschaftsprägend ist, auch wenn wir schon den Großteil der Wiesenflächen verloren haben. Der NABU pflegt eine fast ein Hektar große Obstwiese zusammen mit der Eitorfer Kinder- und Jugendgruppe.

Mehr lesen...

Extensivgrünland in Eitorf

Der Naturschutzbund Rhein-Sieg hat im Jahre 2018 eine neue Fläche dauerhaft für die Ziele des Naturschutzes gesichert. Mit Unterstützung der NRW-Stiftung wurde eine Wiese mit einer Fläche von fast 7.000 Quadratmetern in der Gemeinde Eitorf erworben. Die Fläche zeichnet sich durch einen feuchten Sumpfbereich aus, der in einen sonnigen Hang übergeht.

Mehr lesen...

Feuchtwiese in Much-Niederhof

Die Feuchtwiese in Much hat ein Größe von fast einem Hektar und zeichnet sich durch einen extrem feuchten Talbereich und einen feuchten bis trockenen Hangbereich aus. Seit 2015 wird die Fläche wieder naturverträglich gepflegt, nachdem diese über Jahre ungenutzt brach lag.

Mehr lesen...