Aktiv für mehr Artenvielfalt

Unsere gesamte Arbeit dienst letztlich dem Zweck, die Artenvielfalt zu bewahren und besonders bedrohten Arten zu helfen und seltene Lebensräume zu schützen. Das können wir einerseits mit der Pflege wertvoller Flächen erreichen. Manche Arten benötigen aber gezieltere Hilfe. Oft überschneiden sich hierbei auch Bereiche wie Landschaftspflege und Öffentlichkeitsarbeit sowie einzelne Aktionen. Einige dieser Projekte wollen wir hier vorstellen.


Schwalbenfreundliches Haus

Helfen Sie mit, dass Schwalben wieder mehr Lebensräume finden und machen Sie ihr Haus schwalbenfreundlich.

Mehr lesen...

Willkommen Wolf

Der NABU will frei lebenden Wölfen in Deutschland wieder einen dauerhaften Lebensraum schaffen. Zu diesem Zweck hat der NABU ein Aufklärungs-Projekt für mehr Akzeptanz und zum Schutz der Wildtiere gestartet. Die Erfahrungen in anderen europäischen Ländern zeigen, dass Wölfe sich sehr gut an unterschiedliche Lebensräume anpassen können.

Helfen Sie mit, dass Wölfe in Deutschland wieder eine Heimat finden.

 

Mehr zum Projekt

Braunkehlchen

Unter Leitung von Dr. Lopata fand im Frühjahr eine Beobachtung auf der Einsaatwiese in der Siegaue bei Müllekoven statt. Vogelarten wie Braunkehlchen, Schwarzkehlchen und der Fliegenschnäpper sind dort beheimatet. Das Naturschutzgebiet Siegaue und Siegmündung liegt zwischen den Städten Bonn und Troisdorf. Die 564 ha große Fläche ist eine strukturreiche Flussauenlandschaft.

Mehr lesen...

Tipps zum Artenschutz zum praktischen und sofortigen Umsetzen

Laut einer Eurobarometer-Umfrage empfinden mehr als 90 Prozent der Europäer eine moralische Verpflichtung, die biologische Vielfalt zu erhalten. Und sie haben Recht! Der Mensch braucht sauberes Trinkwasser, reine Luft, gesunde Nahrung, gutes Klima und eine lebenswerte Umwelt. Doch diese Service-Leistungen der Natur gibt es nicht ohne Schutz der biologischen Vielfalt. Damit schützen wir auch uns selbst.

 

Tipps zum Artenschutz