Mitmachen

Interessante Aufgaben - klarer Zeitaufwand - mitmachen

Sie haben Lust, sich für die Natur einzusetzen? Mit einer Aufgabe, die Ihnen wirklich liegt? In einem netten und naturbegeisterten Team? Mit zahlreichen Möglichkeiten, etwas dazu zu lernen? Und einem von Ihnen selbst bestimmten Zeitaufwand? Dann sollten wir uns kennen lernen!

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Mitglied werden

Ehrenamt - bürgerschaftliches Engagement

Als Ehrenamt oder bürgerschaftliches Engagement bezeichnet man Tätigkeiten, die freiwillig, gemeinwohlorientiert und unentgeltlich erfolgen. Diese können z.B. im Sozialbereich, im Katastrophenschutz, in der Politik oder - wie hier - im Naturschutz stattfinden. In Deutschland engagieren sich je nach Quelle zwischen 20 und 30 Millionen Menschen ehrenamtlich. Das bürgerschaftliche Engegement hat in Deutschland daher eine herausragende Stellung. Ohne dieses würden viele Bereiche der Gesellschaft nicht mehr existieren.

Auch der Natur- und Umweltschutz würde ohne Ehrenamt nicht funktionieren. Die Erfolge, die aus dem von der Industrialisierung verdreckten Deutschland wieder einen lebenswerten Ort mit Natur und Vielfalt werden ließen, wären ohne Ehrenamt nicht möglich gewesen. Auch heute und in Zukunft muss viel im Natur- und Umwelschutz getan werden. Dabei sind die Vereine auf die Unterstützung vieler fleißiger Menschen angewiesen. Ohne intakte Natur kann der Mensch nicht überleben, daher ist ehrenamtlicher Naturschutz nie ganz uneigennützig.

Für jeden was dabei

Die Möglichkeiten sind überraschend vielfältig, und natürlich kann man sich auch ein eigenes Projekt einfallen lassen. Unsere vorgestellten Projekte bieten bereits einen kleinen Überblick. Doch nicht nur Biotoppflege, Artenschutzprojekte und Kindergruppen sind Teil unserer Arbeit. Auch die Verwaltung, Teilnahme an Konferenzen, Infostandbetreuung, Pflege dieser Homepage, Pressearbeit und vieles mehr gehören dazu. Nachfolgend stellen wir diese Tätigkeiten vor.


Aufgabengebiete

Wir freuen uns, wenn Sie vorbeischauen!

Nachfolgend zeigen wir Ihnen die Vielfalt an Möglichkeiten auf, wie Sie uns ehrenamtlich unterstützen können und damit der Natur helfen. Sie können selbst auswählen, welchen "Job" Sie übernehmen und wie viel Zeit Sie damit der Natur spenden wollen. Selbstverständlich handelt es sich nur um eine beispielhafte Auswahl, fragen Sie uns daher gerne nach weiteren Möglichkeiten, jeder findet bei uns etwas, was ihm Spaß macht.

 

Alle "Jobs" sind ehrenamtlich. Einige davon erfordern Kentnisse der internen Abläufe, daher ist oft eine gewisse Einarbeitungszeit nötig. Für alle Tätigkeiten ist eine Mitgliedschaft aus Versicherungsgründen notwendig.

 

Sollten Sie sich für eine der Arbeiten interessieren, so wenden Sie sich bitte über die Kontaktseite an uns oder besuchen Sie uns bei einem unserer Monatstreffs.

 

Job 01: Biotoppflege

Aufgabe: Mithilfe bei Pflegemaßnahmen auf unseren Flächen, z.B. Mähen, Freischneiden, Zusammenrechen, Fällen, Obstbaumschnitt, Kontrollspaziergänge, Müll einsammeln uvm.

Anforderung: Spaß an gemeinsamer Arbeit an der frischen Luft.

Sie lernen dabei: die Vielfalt der Natur kennen.

Zeitaufwand: Nach Belieben

 

Job 02: Obstbaumpflege

Aufgabe: Obstbäume pflanzen, gießen und schneiden; Unterstützung bei entsprechenden Pflegearbeiten auf unseren Obstwiesen in Rodder, Eulenberg und Niederkassel; Kartierung von Streuobstwiesen; Apfelernte; Teilnahme an Infoveranstaltungen.

Anforderungen: Handwerkliche Geschicklichkeit, evtl. Vorkenntnisse (Schnittkurs könnten wir organisieren), PKW

Sie lernen dabei: die Vielzahl der Obstarten und -sorten kennen, wie man Bäume pflegt und erntet.

Zeitaufwand: ca. 3-5 Tage pro Jahr

 

Job 03: Schwalbenbeauftragte*r (zZt. vergeben)

Aufgabe: Betroffenen bei Fragen helfen, Auszeichnung "Schwalbenfreundliches Haus" verleihen, Erfassung der Mehl- und Rauchschwalbennester.

Anforderung: Freude an Kontakt mit anderen Menschen, Wissen über die Bedürfnisse von Schwalben.

Sie lernen dabei: neue Menschen und die schönen Schwalben kennen.

Zeitaufwand: Mehrmals im Jahr ca. 2-3 Stunden für "Hausbesuche".

 

Job 04: Fledermausbeauftragte*r (zZt. vergeben)

Aufgabe: Betroffenen bei Fragen helfen, Auszeichnung "Fledermausfreundliches Haus" verleihen, Erfassung der Aufenthaltsorte der Fledermäuse.

Anforderung: Freude an Kontakt mit anderen Menschen, keine Angst vor der Abenddämmerung.

Sie lernen dabei: neue Menschen die faszinierende Fledermäuse kennen.

Zeitaufwand: Mehrmals im Jahr ca. 2-3 Stunden für "Hausbesuche".

 

Job 05: Krötenwanderung

Aufgabe: Öffnen und Schließen der Absperrung / Betreuung der Krötenzäune. Siehe auch unsere AG Amphibien.

Anforderung: PKW.

Sie lernen dabei: die Amphibien und ihre Wanderung kennen.

Zeitaufwand: jedes Jahr über ca. 3-4 Wochen (Februar-April / je nach Witterung / in Absprache mit anderen Helfern).

 

Job 06: Nistkastenreinigung

Aufgabe: Reinigung der Nistkästen. Bei Bedarf neue bauen und aufhängen.

Anforderung: Leitertauglichkeit, ein bis zwei Helfer.

Sie lernen dabei: die verschiedenen Vogelnester und sonstige Bewohner von Nistkästen kennen.

Zeitaufwand: 1-2 x pro Jahr (Oktober - Februar)

 

Job 07: Projektarbeit

Aufgabe: Mitarbeit an einem Projekt oder Auseinandersetzung mit einem Thema,  Arbeitsgruppen (z.B. Insekten, Plastikmüll, Amphibien), Zusammenarbeit mit Initiativen, Durchführung von Aktionen o.ä.

Anforderung: Lernfreude, Diskussionsbereitschaft, manchmal Durchhaltevermögen.

Sie lernen dabei: alles zu dem von Ihnen gewählten Thema kennen.

Zeitaufwand: Je nach Projekt, Teilnahme an Monatstreff.

 

Job 08: Experte*in

Aufgabe: Interessierte Leute bei Veranstaltungen wie Aktionen, Exkursionen, Vorträgen oder am Infostand über Ihr Thema informieren.

Anforderung: Kenntnisse (Profi/Amateur) in einem Fachgebiet (z.B. Artenkenntnis, Biologie, Ökologie, Recht, etc.) und die Fähigkeit, Menschen dafür zu begeistern.

Sie lernen dabei: dass Wissen nur zählt, wenn man es weitergibt.

Zeitaufwand: Nach Belieben

 

Job 09: Eventmenagement

Aufgabe: Planung, Vorbereitung und Duchführung von Veranstaltungen und Aktionen im Zusammenarbeit mit Projekten, Experten und Vorstand. Organisation von Treffen und Feiern.

Anforderungen: Spaß am Organisieren, Kommunikation mit anderen Beteiligten.

Sie lernen dabei: das Chaos zu beherrschen.

Zeitaufwand: Je nach Anzahl und Komplexität der Veranstaltung, ca. 5x im Jahr

 

Job 10: Verwaltung
Aufgabe: Unterstützung des Vorstands bei Papierkram, z.B. Anträge, Rechnungen, Nachweise, Korrespondenz, Stellungnahmen etc.

Anforderung: etwas Erfahrung bei Verwaltungsarbeit

Sie lernen dabei: mit Locher und Büroklammern der Natur zu helfen.

Zeitaufwand: unterschiedlich

 

Job 11: Texter*in

Aufgabe: Aufarbeitung vorhandenen Pressematerials zur Veröffentlichung in der Tagespresse, Artikel schreiben für die Homepage, Texte für Flyer, Aktionen und Werbung verfassen.

Anforderung: Kreativer Umgang mit vorhandenem Material.

Sie lernen dabei: Pressearbeit für Einsteiger und Öffentlichkeitsarbeit.

Zeitaufwand: etwa 3 Stunden pro Monat.

 

Job 12: Jugendgruppenleiter*in

Aufgabe: Mitarbeit beim Aufbau und Erhalt einer Kinder- und Jugengruppe.

Anforderung: Freude an der Arbeit mit Kindern, Juleica (Kurs können wir organisieren).

Sie lernen dabei: mit welcher Freude Kinder die Natur erleben.

Zeitaufwand: etwa 5-6 Stunden pro Monat.

 

Job 13: Homepage betreuen (zZt. vergeben)

Aufgabe: Die Homepage des NABU Rhein-Sieg auf dem aktuellen Stand halten, Termine einfügen, Texte schreiben,  Übersichtlichkeit bewahren, Anfragen über das Kontaktformular beantworten bzw. weiterleiten.

Anforderung: Umgang mit verschiedenen Medien (Text, Fotos etc.)

Sie lernen dabei: diese Homepage bis in ihre hintersten Winkel kennen.

Zeitaufwand: ca. 1 Stunde pro Woche

 

Job 14: Kassenprüfer*in

Aufgabe: Vor der Mitgliederversammlung im Frühjahr müssen die Unterlagen und Rechnungen des Kassenwarts von 2 Kassenprüfern auf Fehler überprüft werden, damit der Kassenwart und der Vorstand offiziell "entlastet" werden kann.

Anforderungen: Grundrechenarten. Die Wahl zum/zur Kassenprüfer*in erfolgt bei der Mitgliederversammlung.

Sie lernen dabei: die Arbeit des Kassenwarts kennen.

Zeitaufwand: 1 Tag pro Jahr, ca. 3 Stunden. Teilnahme an der Mitgliederversammlung

 

Job 15-18: Vorsitzende*r, Stellvertreter*in, Kassenwart, Schriftführer*in

Aufgabe: Vorsitzende*r und Stellvertreter*in verwalten die Abläufe in unserer Kreisgruppe, vertreten den NABU bei Veranstaltungen, Versammlungen, Konferenzen und bei offizieller Korrespondenz, schreiben Anträge, Nachweise und Stellungnahmen. Die Rechnungen und Kassenaufgaben übernimmt der Kassenwart. Für die Protokolle der Mitgliederversammlungen und Monatstreffen ist der/die Schriftführer*in zuständig. Diese vier bilden den Vorstand, ihre Aufgaben sind die mit der größten Verantwortung.

Anforderungen: Mehrjährige aktive Tätigkeit im NABU, sehr detaillierte Kenntnisse über die internen Abläufe der NABU-Gruppe, Verantwortungsbewusstsein, ausreichend Zeit. Die Wahl in diese Ämter erfolgt durch die Mitgliederversammlung.

Sie lernen dabei: wie viel Arbeit und Verantwortung hinter der Arbeit des NABU Rhein-Sieg steckt.

Zeitaufwand: 2-10 Stunden pro Woche.


Fündig geworden?