Das Tor zur Wahner Heide und zum Königsforst ist ein geodatenbasiertes Karten- und Informationswerk, das der NABU Köln und der NABU Rhein-Sieg jeweils auf ihren Internetseiten zur Verfügung stellen. Der Kartenbereich umfasst die Wahner Heide und den Königsforst auf der Grundlage der NABU Wanderkarte, eingebettet in einen Kartenbereich, der von Köln im Westen bis Eitorf im Osten und von Bergisch-Gladbach im Norden bis Bonn im Süden reicht. Außer der Kartendarstellung sind noch eine Panoramaansicht und eine Luftbildansicht zu sehen. Die Kartendarstellung lässt sich ähnlich wie bei Google-Maps bis zur einer sehr großen Darstellung zoomen und innerhalb des Rahmens im genannten Raum verschieben. (Die Scrollbalken dienen, je nach Browser, nur zur Einbindung des Rahmens in das Browserfenster). Ein spannendes Werkzeug ist die Wegemessung: das entsprechende Kästchen aktivieren, mit der Maus den Ausgangspunkt markieren, jeden Punkt markieren, zum Schluss zweimal klicken und schon wird die Entfernung in Metern oder Kilometern angegeben.Die Karte zeigt in Rot die offiziellen Wanderwege wie sie den jeweiligen Landschaftsplänen entsprechen.

 

Nutzen Sie nur diese Wanderwege, sie sind mit Pfählen mit roten Köpfen markiert. Um die Wegebezeichnungen zu finden, müssen Sie etwas nach oben schauen, sie befinden sich auf schlichten Eichenholzschildern etwas höher an Bäumen. AlleSchönheiten der Natur lassen sich von den Wegen aus bestaunen, Sie müssen diese nicht verlassen.

 

In das Suchfeld können Sie einen Namen eingeben und mit "Finden" wird Ihnen der gesuchte Punkt automatisch herangezoomt. Geben Sie z.B. "alt" ein, zeigt ein Menü alle Punkte, die "alt" enthalten. So finden Sie beispielsweise die Tongrube Altenrath.

 

Probieren geht über studieren! Die Symbole bedeuten von links nach rechts:

Verschiebewerkzeug, Zoom (oder Zoomleiste links), Ausgang, Entfernungsmessung und Flächenmessung. Doppelklicken auf einen Punkt der Karte führt zur nächsten Zoomstufe.

 

Nun können Sie auch die Koordinaten abfragen, ganz rechts unten in der Karte und punktgenau. Die Zeichenerklärung (Legende) finden Sie rechts.

 

Die umgedrehten "U" in der Karte symbolisieren die Eingangstore zur Wahner Heide.

 

Anregungen und Vorschläge können Sie direkt über das Kontaktformular mitteilen.

Auf direktem Weg zum Ziel ...

Das Kartenwerk wird laufend verbessert. Sämtliche Rechte liegen beim NABU Köln und beim NABU Rhein-Sieg.

Das Kartenwerk "Tor zur Wahner Heide" wurde erstellt und wird weitergeführt von:

Die Luftbilder wurden von der Bezirksregierung Köln zur Verfügung gestellt:

© Geobasisdaten: Land NRW, Bonn, 1254/2010

Sponsoren

... unterstützt den   NABU
... unterstützt den NABU
Klicken ...
Klicken ...
Aktive Kinder- und Jugendgruppen in der Biostation in Eitorf, in Niederkassel und der Naturschule in Lohmar-Wahlscheid
Aktive Kinder- und Jugendgruppen in der Biostation in Eitorf, in Niederkassel und der Naturschule in Lohmar-Wahlscheid
Geodaten - Kartenwerk
Geodaten - Kartenwerk

Machen Sie uns stark

Online spenden