Extensivgrünland in Eitorf

Glückliche Kühe auf wertvoller Wiese.
Glückliche Kühe auf wertvoller Wiese.

Der Naturschutzbund Rhein-Sieg hat im Jahre 2018 eine neue Fläche dauerhaft für die Ziele des Naturschutzes gesichert. Mit Unterstützung der NRW-Stiftung wurde eine Wiese mit einer Fläche von fast 7.000 Quadratmetern in der Gemeinde Eitorf erworben. Die Fläche zeichnet sich durch einen feuchten Sumpfbereich aus, der in einen sonnigen Hang übergeht. So finden sich im Talbereich eine wertvolle Mädesüß-Hochstaudenflur und in den trockenen Hangbereichen tummeln sich die Heuschrecken an Silgen, Tausendgüldenkraut und Wiesen-Flockenblumen. Manchmal huscht eine Ringelnatter durch den feuchten Graben. Der Neuntöter sucht auf der Fläche regelmäßig nach Insekten.

Die NRW-Stiftung hat den Kauf der wertvollen Fläche finanziell unterstützt. (Bild: Ulrich Kuczkowiak)
Die NRW-Stiftung hat den Kauf der wertvollen Fläche finanziell unterstützt. (Bild: Ulrich Kuczkowiak)

Die Fläche liegt in wunderschöner Lage in einem Seitental des Naturschutzgebietes "Wälder auf dem Leuscheid".  Bislang wird die Wiese extensiv mit Rindern beweidet. Der NABU freut sich, dass mit dem bisherigen Nutzer ein langfristiger Pachtvertrag geschlossen werden konnte, damit die Wiese weiterhin  im Sinne der Tier- und Pflanzenwelt mit einem Landwirt vor Ort gesichert werden kann.

Damit kann nicht nur Naturschutz, sondern auch eine bäuerliche Kulturlandschaft unterstützt werden.

Zur weiteren Optimierung ist nicht viel notwendig. Einzelne Unkentümpel werden noch angelegt und  Obstbäume sollen die Fläche bereichern. (uku: 08/2018)

Sicht von der Hanglage auf den feuchten Talbereich. (Bild: Ulrich Kuczkowiak)
Sicht von der Hanglage auf den feuchten Talbereich. (Bild: Ulrich Kuczkowiak)
Hannegret Krion (rechts) und Hans-Werner Rauer haben sich für den Ankauf der Flächen sehr eingesetzt.
Hannegret Krion (rechts) und Hans-Werner Rauer haben sich für den Ankauf der Flächen sehr eingesetzt.